Das Stück

DIE KLEINE ZOOGESCHICHTE

ein tierisches Stück für Kinder ab 4 Jahre
von Brigitte Dethier und René Schack

Regie und Ausstattung: Laurentiu Tuturuga
Regieassistenz: Rainer Kreusch
Es spielt: Matthias Brandebusemeyer

Matze allein im Zoo, na ja, nicht wirklich allein: Zwar sind alle anderen weg, der Zoodirektor, die Löwenbändiger, die Hüter der Pinguine und die restlichen Tierpfleger. Aber die ganze hungrige Tierbagage, die ist ja noch da. Und die hat Matze, der Tierpfleger-Azubi, heute ganz allein am Bein!

Matze atmet tief durch und macht sich brav an die Arbeit. Köttel wegmachen und füttern und Köttel wegmachen und füttern und Köttel wegma… Ein paar Käfige lang schuftet er sich wohl so durch, denn ordentlich ist er, der Matze. Doch dann stupsen ihn große und kleine Tiere richtig aus dem Konzept. 

Matze gerät in helle Aufregung – da ist die Schildkröte, laaangsam ist sie und listig wie eine alte Detektivin. Ihr kann Matze nichts vormachen. Von wegen „Ich bin der Tapferste der Tapferen!“
Matze erlebt eine kleine Zoogeschichte nach der anderen, mit jeder Fütterungsaktion tapst er mehr oder weniger ungeschickt in ein neues Tiererlebnis, mal komisch, mal melancholisch, mal necken ihn die Schützlinge, und manchmal ärgern sie ihn auch.

Matze trifft auf den Pinguin – ein großer Freund klassischer Musik, der davon träumt, einmal „Schwanensee” zu tanzen. Ob das gelingt? Und Vorsicht, Matze, achte auf dein Portemonnaie! Da vorne wartet schon das putzige Erdmännchen auf dich, ein Ganove unter der Sonne…

Wem Matze noch so alles begegnet bei seiner Fleiß-Tour durch die Zoogehege? Das müsst ihr miterleben, vielleicht entdeckt ihr auch das „Besuchertier”, ein besonders nerviges Exemplar, das durchaus häufiger in Zoos auftaucht… Matze jedenfalls weiß sich zu helfen, auch wenn die Arbeit so langsam im Chaos versinkt: Matze sucht die Hilfe des Flohs Hannibal, der hat schließlich den schwarzen Gürtel!

„Die kleine Zoogeschichte” ist Theater für die Kleinsten ab vier aufwärts. Tierische Moment- aufnahmen im Solo-Stück mit Matthias Brandebusemeyer – es scheint fast so, als habe der Wuppertaler Zoo ein neues Außengehege bekommen: die Bühne des Wuppertaler Kinder- und Jugendtheaters.