Thorsten Müller

Thorsten Müller

"Ich versuche, Pädagogik, Theater und Kunst zu verbinden. Dabei achte ich auf das Ensemble als Einheit, gleichzeitig auf jeden Spieler und dessen Ressourcen. Meine Auffassung ist: Spielen führt uns zu uns selbst."

Geboren in Gladstone/ Australien, studierte Thorsten zunächst Soziale Arbeit an der Alice Salomon Fachhochschule in Berlin, arbeitete in der Offenen Jugendarbeit und kam über die Erlebnispädagogik zum Theater. In diesem Bereich fasziniert ihn besonders die reflexive und philosophische Arbeit mit Schauspielern. Seit Jahren arbeitet er intensiv mit Jurij Alschitz zusammen. 2007 beginnt er die Ausbildung zum Theaterpädagogen im Spielraum in Freiburg, um sie im Frühjahr 2012 am Off Theater in Neuss abzuschließen. Neben Workshops für das Wuppertaler Kinder- und Jugendtheaterhat Thorsten einige Kooperationsprojekte mit Flüchtlingen entwickelt und geleitet. 2016 findet das dritte Theaterprojekt mit jungen Flüchtlingen, Roulettemaschine Zukunft, statt.